Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Breuß-Massage

Es handelt sich um eine energetische Massage des Rückens entlang der Wirbelsäule unter besonderer Berücksichtigung der Meridiane.
Es soll zu einer Streckung der Wirbelsäule kommen, die den Bandscheiben mehr Raum verschafft und sie zur Regeneration anregt.

Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck ausgeführt und führt zu einer ungewöhnlich tiefen und sofortigen Entspannung. Sie ist Vor- und Nachbereitung für die Anwendung der Dorn-Therapie. Bei empfindsamen Patienten oder bei Bandscheibenschäden wird sie auch alternativ zur Dorn-Methode eingesetzt.

 

Die Dorn-Methode,

„sanfte“ Art der Wirbelsäulenbehandlung.

Die"Dorn-Therapie"ist eine komplementärmedizinische manuelle Methode, die etwas an Chiropraktik erinnert, in ihrer Ausführung jedoch von dieser grundsätzlich verschieden ist und auch Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin einbezieht.

Durch Fehlbelastungen, Verrenkungen im Spiel oder Unfall kann es zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens kommen. Was oft Ursache der meiste Rückenprobleme und Bewegungstörungen, aber auch zahlreicher anderer Beschwerden sein kann.

Folgeschäden können Veränderungen der Wirbelsäule sowie Wirbelverschiebungen mit der drohenden Spätfolgen sein.

Die Dorn-Therapie korrigiert funktionelle Beinlängendifferenzen und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, ohne mechanischen Druck.

Da aus jedem Wirbel ein Nervenpaar austritt, das im gleichen Körpersegment liegende Organ- und Gewebsbereiche versorgt, wird gleichzeitig positive Wirkungen auf diese Bereiche erzielt.

Dorn wird überwiegend bei Rücken- und Gelenkbeschwerden eingesetzt. Oft wird die Dorn-Methode mit Massageangeboten nach Breuß zur Muskelentspannung kombiniert.

 

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zzgl. Anfahrtskosten. Alle Behandlungen zzgl. Verbrauchsmaterialien, Arzneimittel, Labor, Rezeptgebühren etc.

Die vorgestellten Therapiearten sind wissenschaftlich umstritten und nach lehrmedizinischer Meinung nicht anerkannt sind.